Schule Kroonhorst

Vorschule - Grundschule - Ganztagsschule

Das Schulteichtagebuch

(Fortsetzung)

13.12.2017

Hallo liebe Schulteichtagebuchleser!

Am 1. Dezember konnten wir noch Einiges tun, weil das Wetter mitspielte.

Wir haben den Weg weiter vom Unkraut befreit. Das sieht jetzt sehr schön aus – toll gemacht!!! Auch das Beet am Zaun ist fertig und kann im Frühjahr bepflanzt werden.

 

Im Schulgarten haben wir einige Kräuter zurückgeschnitten – mmmh – der Lavendel und die Zitronenmelisse riechen so gut! Am Zaun entdeckten die Kinder beim Entfernen des hohen Grases ein Schneckenparadies. Die vielen Schnecken haben wir eingegraben, damit sie den Winter gut überstehen.

Und heute , 11.12.17 , lag Schnee und es hat in der Nacht gefroren, siehe Fotos!

Deshalb waren wir in der Sporthalle und haben uns warmgetobt. Hat auch Spaß gemacht.

Bis bald grüßt Euch die Schulteich – und Schulgartengruppe.

 

13.11.2017

Bei herrlichem Herbstwetter – strahlender Sonnenschein, aber auch recht kalt -  konnten wir endlich das vordere Beet am Zaun bearbeiten. Es musste das Unkraut entfernt und mit dem Spaten umgegraben werden. Die Frühlingsblumenzwiebeln haben wir vorsichtig aussortiert, damit wir sie nach dem Bearbeiten des Beetes wieder einpflanzen können. Es sah im Frühjahr schön aus mit den blühenden Hyazinthen, Tulpen, Narzissen und Krokussen.

 Das Umgraben und Aussortieren des Unkrautes war sehr mühsam und wir haben noch nicht alles geschafft. – Macht auch nicht so viel Spaß!!-

Das Beet sieht jetzt aber schon viel besser aus.

Lisa und Isabella haben waghalsig im Sumpfgebiet die Pflanzen zurückgeschnitten. Und das war ganz schön kalt!! Amir und Arthur haben das verwelkte Farnkraut entfernt und die Wasserrinne freigemacht. (Die Pumpe funktioniert aber noch nicht!). Bedri und Gast Sinan haben die Weiden und andere Sträucher zurückgeschnitten.

Wir haben viel geschafft!!! Bis zum nächsten Mal.


29.10.2017

Nach den stürmischen Tagen in den Herbstferien, ist am Teich alles heil geblieben.

Nur die Fische und Frösche haben sich nicht sehen lassen.

Also hieß es für uns, den Fußballplatz und den Schulhof vom Laub befreien. Das war harte Arbeit, hat aber auch Spaß gebracht und … man sieht den Erfolg! Die Fußballspieler werden es euch danken.

 Auch im Schulgarten hat sich einiges getan. Sie Sonnenblumen mussten mit den Astscheren  heruntergeschnitten werden. So dick waren die Stiele. Die Sonnenblumen wurden geerntet und an die fleißigen Gärtner verteilt (zum Zeigen in den Klassen und zum Probieren!!) Beim Zurückschneiden haben wir schon einen Frühblüher entdeckt – eine Hyazinthe. Verrücktes Klima!!

Bis zum nächsten Mal!


25.09.2017

Jetzt kommen die Neuen!

Hallo liebe Schulteichtagebuchleser! 

Wir sind die neue „Schulteich“- gruppe :  

Lisa, Isabell, Mirsat, Artur,  Amir, Bedri, Leonie,Ronja und Alisa; 

und wir sind die „Schulgarten“ - gruppe : 

Tuana, Chava, Leondrita, Arthur, Katarina, Aleksandra und Fatou.

In der Herbstzeit gibt es sehr viel zu schneiden. Die fünf Kinder, die den Farn abgeschnitten haben, waren ganz erstaunt, was man in so einer Gruppe schaffen kann. „Ruck Zuck“ war der Farn weg. Toll gemacht! Nur das Aufräumen bzw. entsorgen müssen wir noch üben. Beim nächsten Mal wird gehäckselt. Lisa und Isabell haben das Schilf zurückgeschnitten, prima, und dabei so manchen Frosch und einige Fische gesehen. Mirsat arbeitet weiter an dem Weg, den Heda und Miray im letzten Schuljahr so toll freigelegt haben.

 

Die Schulgartenkinder haben den Rasen abgeschnitten. Das war recht mühsam, denn es fehlt uns das richtige Werkzeug – Rasenmäher und Rasentrimmer. Aber trotzdem habt ihr viel geschafft. Die Kröte, die ihr gefunden habt, ist jetzt auch in Sicherheit auf dem Schulteichgelände.

 

Bis zum nächsten Mal!

 

 


28.08.2017

Ende August 2017 am Schulteich

Herzlich willkommen im Schuljahr 2017/2018  liebe Schulteich - Tagebuch – Leser !

29.08.17  Oh je, wo ist denn der Teich?

Da der Schulteichkurs erst am 11.09. beginnt, habe ich Hand angelegt. Zunächst musste das Schilf abgeschnitten werden, damit ich an den Teich komme. Die Algen haben sich derartig vermehrt  – also erstmal kiloweise Algen herausfischen. Und wie man sieht – die Fische sagen DANKE! Auch die Seerose hat sich über den halben Teich ausgebreitet. Den Berg Seerosenblätter seht Ihr auf einem der Fotos. Plötzlich lassen sich auch dieFrösche wieder blicken. Nun noch den Uferbereich lichten und Wasser in den Teich fließen lassen. Die Filter der Pumpe sind gereinigt, aber leider funktioniert die Pumpe zur Zeit noch nicht. Unser Hausmeister tut, was er kann. Danke!

Mitte September melde ich mich wieder! Bis dahin einen angenehmen Schulstart.


05.07.2017

Juli 2017 am Schulteich

Ein letztes Mal vor den Ferien melden wir uns vom Schulteich.

Die Schulteich-  und Schulgartengruppe war super fleißig und hat ganz viel geschafft. Rund um den Schulteich war alles zugewachsen. Emirhan, Dominik, Konstantin, Yusuf,Theresa und Miguel haben die Bäume beschnitten und  anschließend den Baumschnitt gehächselt. Die besonders großen, fast Baumstämme, haben Darren und Kyrill mit dem Hächsler zerkleinert. Nun kann man wieder das Wasser und die schönen Seerosen sehen.

Im Schulgarten wuchert die Zitronenmelisse, duftet herrlich, aber der große Lavendelstrauch duftet noch angenehmer und der soll in die Mitte des Hochbeetes. Das ist eine schwierige Arbeit, die wir nur in Etappen schaffen.

Im Teich ist alles bestens. Die Frösche fühlen sich wohl und Dank Harry funktioniert die Pumpe auch wieder. Gern „duschen“ die Fische am Bachlauf.

Wir sind sehr gespannt, was sich in den Sommerferien am Teich tut und melden uns dann wieder. Euch allen erholsame Ferien.


29.05.2017


Die Ferienwoche hat der Teich einigermaßen gut überstanden. Aber es gab am Montag viel zu tun. Die vielen Algen wurden von Emirhan und Yusuf herausgefischt. Leider ist der Froschlaich in der Kälte erfroren. Aber den Fischen und Fröschen geht es gut. Und sogar ein Molch wurde entdeckt.
Der Steinweg ist jetzt vollständig zu sehen. Da haben Heda und Miray richtig hart gearbeitet. Sieht jetzt richtig toll und einladend aus. Super, ihr zwei!! Marvin und Darren haben wieder die pieksenden Rosen beschnitten.

Theresa und Halima kämpfen mit dem Löwenzahn und versuchen den Weg unkrautfrei zu bekommen. Dominik und Konstantin haben die Beerenfrücht vom Unkraut befreit. Prima!!  Alle anderen Kinder haben im Schulgarten die Schachtelhalme entfernt. Das ist lästiges Unkraut mit sehr langen Wurzeln.
In zwei Wochen melden wir uns wieder. Bis dahin, schöne, sonnige Pfingsten.


Weitere Fotos vom Teich.


Die Aufräumarbeiten gehen weiter! Heda und Miray sind dabei den Steinweg freizulegen. Sieht schon super aus! Auch rund um das Schulgebäude wurden die Unkräuter und wild wachsenden Bäume entfernt. Das war ganz schön anstrengend!

Aber die Arbeit macht allen viel Spaß und man wird auch bei der Kälte richtig warm!

Unsere Kaulquappen sind noch sehr klein und wünschen sich die wärmende Sonne herbei. Auch der Apfelbaum erwartet die Sonne damit sich die vielen Knospen öffnen können.

Beim säubern der Filter habe ich einen Frosch und einen Molch aus dem Pumphaus befreit.

In zwei Wochen melden wir uns wieder!

 


Aus dem Winterschlaf aufgewacht!

Es ist Frühling und am Schulteich gibt es wieder viel zu tun. Die neue Schulteichgruppe hat zunächst in eisiger Kälte (im Januar/Februar17)  ein wenig Aufräumarbeiten geleistet – Laub entsorgt, abgestorbene Äste abgeschnitten, Moss entfernt, ein bisschen Unkraut gezupft.

Jetzt ist es endlich wärmer und trocken. Wir haben die Reste aus dem vergangenen Jahr zum größten Teil weggehächselt, weiter Unkraut gezupft und die Teichpumpen gereinigt. Die Frühblüher und die kleinen Büsche beginnen zu sprießen. Im Teich bzw. im Pumphaus sammeln sich die Frösche. Sie werden sicher in dieser Woche laichen. Und die Fische haben den Winter gut überstanden.

Bis zum nächsten Mal!!

Share This