Geschrieben von F. Rennhack (4a)
|

Vom Korn zum Mehl

Im Freiluftmuseum am Kiekeberg machen wir aus Korn feines Mehl

Beim Dreschen

Kultur und Geschichte erleben – dafür steht das Freilichtmuseum am Kiekeberg! Daher nutzten wir im Freilichtmuseum die Möglichkeit, zu erleben, wie Menschen vor vielen hundert Jahren Getreide anbauten und daraus Mehl  und schließlich Brot herstellten. Der Besuch im Museum war der Höhepunkt des Unterrichtsthemas "Vom Korn zum Brot".

Dabei war die Arbeit der Bauern früher sehr viel anstengender als heute. Traktor und moderne Mahdrescher standen den Menschen noch nicht zur Verfügung. So wurde zum Beispiel das Getreide noch von Hand gedroschen. Wie beschwerlich das ist, konnten die Kinder der 4. Klassen selbst spüren. Mit dem Dreschschlegel musste solange auf die Gereidehalme eingeschlagen werden, bis alle Körner von den Ähren getrennt waren.

Anschließend musste dann noch die Spreu vom Korn getrennt werden, um später ein sauberes Mehl zu bekommen. Dazu kam das Korn in die Windmaschine.  In  der Mühle wurde dann mit Muskelkraft das Korn zu Mehl gemahlen. Erst jetzt wäre es möglich, daraus ein leckeres Brot zu backen.

Für alle Kinder war der Ausflug sehr interessant und wissenswert. Nun arbeiten wir an einer PowerPoint Präsentation zum Thema und abschließend wird gemeinsam Brot gebacken. Darauf freuen wir uns schon.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.